Der technologische Kern der Kodak Photo CD

So einfach die Anwendung der Kodak Photo CD ist, so komplex ist ihre Technologie. Dieses Kapitel richtet sich an die Fachleute, die über die Detailfülle staunen mögen. Die theoretischen Grundlagen finden Sie im Kapitel Farbtheorie.

Die Photo-CD ruht auf drei Säulen:

  • dem Farbraum PhotoYCC
  • den hierachischen Auflösungen des ImagePac
  • den Standards der "farbigen Bücher"

Mit dem Farbsystem PhotoYCC, mit dem die Bilder auf einer Kodak Photo CD codiert sind, steht erstmals in der Geschichte der elektronischen Bildverarbeitung ein colorimetrisch definiertes Farbsystem zur Verfügung, das optimal für die digitale Archivierung und Weiterverarbeitung fotografischer Vorlagen geeignet ist. Wir stellen PhotoYCC in allen Einzelheiten vor und gehen auch auf die Mathematik der Farbraumtransformation ein (YCC-Quellen).

Was hat es mit dem ImagePac auf sich?

In der multimedialen Bilderwelt von heute sind die "Flat Files", flache Bildformate wie TIFF und JPEG, nicht flexibel genug. Deshalb setzte die Photo-CD von Anfang an auf die sogenannte “Multiresolution”-Struktur: in den ImagePacs der Kodak Photo CD ist jedes Bild in fünf bzw. sechs hierarchischen Auflösungsstufen gespeichert. Die physikalische Datenstruktur auf der Basis der "Coloured Books" beschreiben wir ausführlich im Abschnitt Dateistruktur.

Fishbo~1
multires